Re: Institute


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.aussieland.de ]

Abgeschickt von Sabine Ranke-Heinemann am 22 Mai, 2003 um 20:07:01

Antwort auf: Institute von Antje Knebel am 22 Mai, 2003 um 13:15:37:

Sehr geehrte Frau Knebel,

nennen Sie uns doch lieber Ihren richtigen Namen. Unter diesem sind Sie uns nämlich nicht bekannt. Wenn wir Kopfprämien erhalten würden, wären wir schon längst verhungert. Da müssen die autralischen Universitäten schon tiefer in die Tasche greifen, um uns zu unterhalten. Kopfprämien reichen leider nicht aus.

Ihr Eintrag ist sehr offensichtlich. Ich kann mir vorstellen, dass wir bei 800 betreuten Studierenden in diesem Jahr den einen oder anderen auch nicht zufrieden stellen konnten. Kann passieren und täte uns leid. Sie hat es als Kundin aber bei uns nicht gegeben.

Nun zu Gostralia. Was Sie schreiben, macht vorn und hinten keinen Sinn. Es darf überhaupt nicht für Sie bzw. Ihre Bewerbung an der UWA tätig werden, wenn es kein Partner der Hochschule ist - das legt das sogenannte australische ESOS Gesetz fest. Wenn also Gostralia Ihre Zeugnisse übersetzt hat, sind diese Übersetzungen für Sie völlig wertlos. Die UWA darf von Gostralia laut australischer Gesetzgebung keine Übersetzungen/Beglaubigungen akzeptieren - ohne Vertragsverhältnis. Also bitte ich Sie, bei der Wahrheit zu bleiben, auch im Interesse von Gostralia. Solche Behauptungen könnten es nämlich in arge juristische Schwierigkeiten bringen.

Schöne Grüße

Sabine Ranke-Heinemann

: Hallo liebes Aussieland-Team,

: ich werde ab September ein MBA-Studium an der UWA in Perth beginnen. Zuerst habe ich mich an das RH-Institut in Essen gewendet und fand den Service nicht besonders toll, man mußte alle Informationen mühsam erfragen, hat keine Empfehlungen erhalten etc. Daraufhin habe ich mich an Gostralia gewendet. Obwohl die UWA zwar keine Partneruni vón denen war, habe ich trotzdem Unterstützung bekommen, die weit über die vom RH-Institut hinaus ging. Gostralia hat z.B. alle Übersetzungen unentgeltlich übernommen, sogar für alle Arbeitszeugnisse und alle notwendigen Telefonate mit Australien übernommen.
: Übrigens erhält auch das RH-Institut eine sogenannte "Kopfprämie" für jeden vermittelten Studenten.




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.aussieland.de ]